Die beim Justizskandal in RLP wegschauen oder Recht beugen

 

Die beim Justizskandal in RLP wegschauen oder Recht beugen

Der Justizskandal von RLP ist nur möglich geworden, weil Politik und Justiz "Hand in Hand" arbeiten, viele Richter und Staatsanwälte wegschauen und Polizei die Rechtsbeuger bei ihren Taten unterstützt.

 

Richter beim Amtsgericht Worms am Oberlandesgericht Koblenz Staatsanwälte bei der Staatsanwaltschaft Mainz wie die Landesregierung RLP die VG Eich ihr seit so lächerlich

 

Hier sind die Maßgeblich 13 Personen, die entweder Aktiv am Justizskandal in Rheinland-Pfalz mitarbeiten, oder diesen billigend in Kauf nehmen.

 

Erste Reihe von Links:

Andrea Keller - Staatsanwaltschaft Mainz

Barbara Euler - Staatsanwaltschaft Mainz

Herbert Mertin - FDP Justizminister Landesregierung von Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer - SPD Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

 

Zweite Reihe von Links

Rainer Hofius - Staatsanwaltschaft Mainz

Thomas Bergmann - Oberlandesgericht Koblenz / Amtsgericht Worms

Rüdiger Orf - Direktor Amtsgericht Worms

Frauke Lattrell - Amtsgericht Worms

 

Dritte Reihe von Links

Nissa Yildirim - Landgericht Mainz / Amtsgericht Worms

Kim Naike Sander - Landgericht Kaiserslautern / Amtsgericht Worms

Jörg Schäfer - Landgericht Mainz

Konrad Leitges - Oberlandesgericht Koblenz

 

Vierte Reihe von Links

Sebastian Keiper - Justizministerium Rheinland-Pfalz / Amtsgericht Worms

Reiner Schreiber - VG Eich Bürgerdienste Polizei, Kontaktbeamter

Tobias Eisert - Präsident Landgericht Mainz

Maximilian Abstein - Verbandsbürgermeister Verbandsgemeinde Eich

 

Nicht im Bild

Nadine Moormann - Staatsanwaltschaft Mainz