Rechtsbeugung durch Richter und Beamte bei der Staatsanwaltschaft melden

Rechtsbeugung durch Richter und Beamte bei der Staatsanwaltschaft melden

Ihr Gastbeitrag über Rechtsbeugung und Willkür ist ein erster Schritt die wenigen Mächtigen auf ihren Füßen zu stehen. Ohne ihre kritischen Stimmen gibt es keine Demokratie.

Ohne Demokratie geht jeder Freiheitsgedanke verloren. Bei uns geht es nicht nur um unseren Einzelfall einen individuellen Nutzen, sondern darum, Tätern nicht die Möglichkeit zu geben, unter dem Radar bei der Allgemeinheit einen Schaden anzurichten.

Funktion in einer Demokratie

Es geht darum, eine wichtige Funktion in einer Demokratie auszuüben, nicht zu akzeptieren, dass in Politik, Wirtschaft und Gesundheit bzw. bei der Justiz Richter und Staatsanwälte das Recht beugen.

Gastbeitrag bei uns

Wenn Sie einen Gastbeitrag z.B. über ein persönliches Zivil- oder Strafverfahren bzw. ein Polizeibericht veröffentlichen wollen, der schwerwiegende Verfahrensfehler aufzeigt, können Sie diesen an uns senden.

Mit dem Abschicken Ihres Gastbeitrages bestätigen Sie mit dem Aktenzeichen, dass Sie Angeklagter, Antragsteller oder Antragsgegner bzw. Opfer von Polizeigewalt geworden sind. Weiterhin erlauben Sie https://justizversagen.org die Veröffentlichung Ihres Gastbeitrages (nach Prüfung auch anonyme) in Print- und Onlinemedien.

Beachten Sie, dass wir keine Dokumente veröffentlichen, die per Handyfotografie erstellt worden sind. Senden Sie uns daher nur Dokumente in jpg Format. Wir weisen darauf hin, dass die Redaktion sich Änderungen resp. Kürzungen vorbehält oder die Veröffentlichung aus wichtigen Gründen ganz ablehnen kann.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an rebbalter.tom@justizversagen.org. Nach der Prüfung der Unterlagen werden diese von uns ins Format gebracht und veröffentlicht, ohne das erneut Rücksprache gehalten wird.

Weiterhin besteht die Möglichkeit bei vorheriger Anmeldung unter rebbalter.tom@justizversagen.org eine eigene Hauptübersicht zu erwerben, der nur Ihren Fall präsentiert, indem Sie allein die Gestaltungsmöglichkeit haben.

By Tom Rebbalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like

  • Die neue CD zur RLP-Terrorjustiz ist ab sofort zum Vorbestellen erhältlich!

  • Polizeigewalt melden

  • Ihr Gastbeitrag über Rechtsbeugung und Willkür

  • Anschlag der Politik auf die Presse- und Meinungsfreiheit