DFB Vizepräsident Thomas Bergmann wehrt sich gegen Vorwürfe

DFB Vizepräsident Thomas Bergmann wehrt sich gegen Vorwürfe in DFB Pressekonferenz zum Thema Weihnachtsamnestie in RLP für korrupte Richter.

DFB Vizepräsident Thomas Bergmann wehrt sich gegen Vorwürfe in DFB Pressekonferenz zum Thema Weihnachtsamnestie in RLP für korrupte Richter.

Die Weihnachtsamnestie 2021 in Rheinland-Pfalz sorgt im Nachgang für helle Aufregung, hat ein Spitzenfunktionär des DFB davon wohl zu Unrecht profitiert. 

DFB Vize Thomas Bergmann alias Rechtsbeuger als Direktor am Amtsgericht Worms und zugleich Scharfrichter in Personalunion und jetzt Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Koblenz, ist Ausgangspunkt für einen nie dagewesenen Justizskandal in Rheinland-Pfalz.

Wie wir schon berichteten, kam Ende 2021 Thomas Bergmann in den Genuss der Weihnachtsamnestie von Rheinland-Pfalz.

Weihnachtsamnestie In RLP und beim DFB Richter Thomas Bergmann OLG Koblenz ist dabei
Weihnachtsamnestie In RLP und beim DFB Richter Thomas Bergmann OLG Koblenz ist dabei

Vorwürfe in DFB Pressekonferenz veröffentlicht

DFB Vize Bergmann bestätigt, dass er in Genuss der Weihnachtsamnestie in Rheinland-Pfalz gekommen ist. Weiter sagt er wörtlich: „Auch korrupte Richter, wie ich, haben ein Recht darauf, von der Weihnachtsamnestie zu profitieren.“

Weitere Fragen zum Justizskandal von RLP wurden nicht beantwortet.

By Tom Rebbalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like