Chronologie

 

 

Chronologie eines Justizskandal am Landgericht Mainz und am Amtsgericht Worms zeigt das ganze Desaster der unabhängigen Richter in der deutschen Justiz.. Weit gefehlt! Wer glaubt das Rechtsbeugung und Willkür in der Justiz, nur ein Problem der anderen Länder ist. Hinter den Türen der Mainzer Justiz, Rechtsbeugung, Willkür, aber auch professioneller Dilettantismus zum Repertoire der Justiz am Amtsgericht Worms und Landgericht Mainz sowie bei der Staatsanwaltschaft Mainz gehören. Für den Uneingeweihten haben wir eine Einführung in die Historie angelegt, und hier die Chronologie in absteigender Folge der Fakten und Hintergründe hinterlegt. (Rot-Verlinkung Landgericht Mainz) (Blau-Verlinkung Angeklagter)

 

11.05.2018 Sofortige Beschwerde bei der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz nach Ablehnung Staatsanwaltschaft Mainz wegen Freiheitsberaubung durch Richter Bergmann

25.04.2018 Nach 4 Befangenheitsanträgen, 24 Beschwerden mit mehr als 400 Seiten wird die Berufungsverhandlung am Landgericht Mainz bis auf weiteres von Amts wegen verschoben.

26.04.2018 Beschwerde Entpflichtung von Rechtsanwalt Jungraithmayr wegen Untätigkeit

26.04.2018 Beschwerde Aushändigung Bl.103 Beschluss zum Befangenheitsantrag des Amtsgericht Worms vom 20.06.17 den der Angeklagte nicht bekommen hat.

24.04.2018 Vierter Befangenheitsantrag gegen den Richter am Landgericht Mainz Berg

24.04.2018 Sofortige Beschwerde zur Zurückweisung des Befangenheitsantrag gegen Richter Berg Landgericht Mainz vom 29.03.2018

24.04.2018 Sofortige Beschwerde zur Zurückweisung des Befangenheitsantrag gegen Richter Berg Landgericht Mainz vom 13.02.2018

23.04.2018 Ablehnung des Strafantrag Freiheitsberaubung durch Oberstaatsanwalt Deutschler Staatsanwaltschaft Mainz wegen Freiheitsberaubung durch Richter Bergmann Amtsgericht Worms

17.04.2018 Sofortige Beschwerde gegen Zurückweisung der Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung Richter am Amtsgericht Worms, Bergmann

12.04.2018 Die Ablehnungsgesuche vom 13.02.2018 und 29.03.2018 gegen den Vorsitzenden Richter am Landgericht Mainz Berg werden als unbegründet zurückgewiesen.

10.04.2018 Strafantrag wegen Freiheitsberaubung gegen Direktor und Richter am Amtsgericht Worms Bergmann, bei der Staatsanwaltschaft Mainz

06.04.2018 Zurückweisungsbeschluss des Landgericht Mainz nach Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung durch den Richter am Amtsgericht Worms Bergmann, wird als unbegründet zurückgewiesen

29.11.2017 Beschwerde gegen die illegale Anordnung der Wohnungsdurchsuchung durch Richter am Amtsgericht Worms, Bergmann.

27.07.2017 Rechtswidriges Urteil durch Richter Bergmann obwohl der Befangenheitsantrag nicht beschieden worden ist.

21.07.2017 Haftbefehl während der Handlungssperre (§ 47 ZPO)

20.06.2017 Befangenheitsantrag gegen Amtsgerichtdirektor und Vorsitzenden Richter Thomas Bergmann am Amtsgericht Worms

 

 

März 2013

Bestätigung des Kaufvertrages über eine PV-Anlage und Speicher mit Zubehör, über einen Gesamtbetrag von 15977,69 Euro. Firma Keil Gebäudetechnik GmbH, Geschäftsführer Udo Keil, Stockwäldchen 5, 66450 Bexbach.

Firma Keil Gebäudetechnik GmbH erhält Zahlung von 4753,32 Euro.

Firma Keil Gebäudetechnik GmbH erhält Zahlung von 9586,60 Euro.

 

Mai 2013

Firma Keil Gebäudetechnik GmbH installiert PV Anlage

 

Juni 2013

Firma Keil Gebäudetechnik GmbH verweigert Lieferung Stromspeicher

 

September 2013

Firma Keil Gebäudetechnik GmbH verweigert Rücküberweisung von 9256,48 Euro

Einreichung der Klage beim Landgericht Saarbrücken.

 

Dezember 2013

Veröffentlichung der Homepage www.bexbachpv.de

 

April 2014

Erster Termin Landgericht Saarbrücken.

 

September 2014

Zweiter Termin Landgericht Saarbrücken.

 

Dezember 2014

Dritter Termin Landgericht Saarbrücken.

Abmahnungen von Udo Keil Stockwäldchen 5, 66450 Bexbach und der Firma Keil Gebäudetechnik GmbH Stockwäldchen 5, 66450 Bexbach.

Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der LSH Anwaltskanzlei Pforzheim, verstößt mit der Klageerhebung beim Landgericht Karlsruhe gegen §104 a, nachdem er dort zwei Klagen für den Geschäftsführer Udo Keil von der Firma Keil Gebäudetechnik GmbH Stockwäldchen 5, 66450 Bexbach eingereicht hat.

 

Januar 2015

Richter Steffen Wesche Landgericht Karlsruhe verstößt mit der Klagezulassung gegen § 104a, somit ergingen ausnahmslos rechtswidrige Beschlüsse.

 

Februar 2015

Rechtswidrige Termine am Landgericht Karlsruhe , wurden durch den Richter Steffen Wesche verkündet.

 

März 2015

Geschäftsführer Udo Keil meldete für die Firma Keil Gebäudetechnik GmbH Stockwäldchen 5, 66450 Bexbach Insolvenz an.

Die Richter des Oberlandesgericht Karlsruhe Detlef Schmukle, Dr. Carsten Zülch, Prof. Dr. Stefan Singer verstoßen in zwei Beschlüssen, gegen § 104a und decken damit das rechtswidrige Verhalten von Richter Steffen Wesche Landgericht Karlsruhe.

 

Juni 2015

28tägiger trockener Hungerstreik in der JVA Rohrbach/Wöllstein und JVK Wittlich vom 01.06.2015 - 29.06.2015.

 

Juli 2015

Strafantrag des Amtsgericht Worms nach Beleidigungsanzeige von Udo Keil und Anita Keil Bexbach.

 

August 2015

Amtsgericht Worms eröffnete durch Richter Sebastian Keiper ein Betreuungsverfahren.

 

September 2015

Richter Sebastian Keiper Amtsgericht Worms bestellte Dr. Moussa Freiha, Kurze Gewanne 6, 67227 Frankenthal zum Gutachter.

 

Dezember 2015

Rechtsanwalt Dr. Martin Jungraithmayr wurde vom Amtsgericht Worms als Pflichtverteidiger bestellt.

 

Februar 2016

Rechtsanwalt Martin Jungraithmayr kassierte nach einem Vorschuss zu erst ab und verschwand dann, nachdem er zuvor am Landgericht Koblenz und am Landgericht Mainz sein Mandate niedergelegt hatte. Vorsicht Abzocker!!!.

 

März 2016

Richter Sebastian Keiper Amtsgericht Worms bestellte Claus Conradi, Siegfriedstraße 11, 67547 Worms zum Verfahrenspfleger.

 

April 2016

Strafantrag Amtsgericht Worms wegen Beleidigung von Natalie und Viktor Neumüller Eich.

 

Juni 2016

Amtsgericht Worms lehnt Entpflichtung von Rechtsanwalt Martin Jungraithmayr ab.

 

September 2016

Befangenheitsantrag gegen den korrupten Richter Jörg Schäfer Landgericht Mainz im Verfahren Thorsten Heck Eich.

Strafantrag gegen den korrupten Richter Jörg Schäfer Landgericht Mainz im Verfahren Thorsten Heck Eich.

 

November 2016

Amtsgericht Worms stellte Betreuungsverfahren ein.

 

Januar 2017

Strafantrag Amtsgericht Worms, wegen unbefugter Aufnahme eines nichtöffentlich gesprochenen Wortes eines anderen, auf Tonträger aufgenommen zu haben.