Akkordeon Orchester Mainz spielt mit Barbara Euler CDU Messel

Akkordeon Orchester Mainz spielt mit Barbara Euler CDU Messel unter der Leitung OStA Rainer Hofius die Symphonie Terrorjustiz

Ausverkaufter Justizpalast in Mainz

Akkordeon Orchester Mainz spielt mit Barbara Euler CDU Messel unter der Leitung OStA Rainer Hofius die Symphonie Terrorjustiz. OStA Rainer Hofius und das Akkordeon Orchester Mainz haben die erste Riege der Rechtsbeuger bei der Staatsanwaltschaft Mainz, Amtsgericht Worms, Landgericht Mainz und beim Oberlandesgericht Koblenz zu der Uraufführung “Symphonie Terrorjustiz” in den ausverkauften Justizpalast von Mainz eingeladen.

Karten gab es schon lange nicht mehr und wenn dann nur noch auf dem Schwarzmarkt! Leider musste aber Staatsanwältin Barbara Euler schon früh verkünden: “Es stehen keine Karten mehr zum Verkauf.”

Tobias Eisert und Frauke Lattrell hatten bis zuletzt versucht ihre zu viel gekauften Karten für das dreifache zu verkaufen. Doch OLG Richter Bergmann roch den Braten und haute die Pille genau in den Oberrang. Dort traf der verunglückte Querschläger Richterin Lattrell direkt ins Gesicht und von dort beschädigter die Pille die Beleuchtung. 

Nach 7 Stunden “Klimper, Klimper”, 12 Pinkelpausen und eine beschädigte Palastbeleuchtung, gab es 7 Minuten Applaus. Das musste aber auch genügen, denn die Meisten hatten die Unterlage von Ihrem Bürostuhl vergessen.

Durchweg konnte man vernehmen, dass alle froh waren, dass das endlich ein Ende hatte.

Meinungen und erste Eindrücke der Zuschauer reichen wir nach!

Applaus! Applaus! Und hier noch ein Video!

By Tom Rebbalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You May Also Like